Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: alte Reklame in Thailand

  1. #31
    Mitglied Avatar von TeigerWutz
    Registriert seit
    18.06.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.130
    Thumbs Up/Down
    Received: 63/0
    Given: 28/1
    Renommee-Modifikator
    13

    AW: alte Reklame in Thailand

    Zitat Zitat von wein4tler Beitrag anzeigen
    Ovomaltine ist nicht gleich Ovomaltine
    Ja, da gab es auch mal eine etwas (viel) teurere Variante mit Malz, welche "Swiss Formula" genannt wurde.
    Gibt's jetzt als "Ovaltine Swiss" (Import) im Kilobeutel.

    LG TW

    PS: Für unsere Chinesen im Forum
    Dort heisst's "Ovaltine European Formula"

    2 Not allowed! Not allowed!
    .


  2. #32
    Mitglied Avatar von Erwin
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    632
    Thumbs Up/Down
    Received: 483/1
    Given: 54/0
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: alte Reklame in Thailand

    Von Valkenburg zurück, finde ich etwas Zeit, diesen Thread fortzusetzen:

    Im Internet fand ich die unten abgebildete alte Werbung. Sie meint „Lifebuoy“, eine 1895 in England erfundene Seife auf Karbolbasis (Karbol wurde aus Kohlenteer gewonnen). Lifebuoy ist ein englisches Wort und bedeutet eigentlich „Rettungsring".

    Es war eine von Unilever hergestellte Seife, die überhaupt nicht gut duftete, sondern eben nach Karbol roch. 1923 bis etwa 1950 war diese Seife in den USA z.B. besonders beliebt, dann kamen die parfümierten Seifen auf und „Lifebuoy“ verschwand. In Europa gibt es sie noch, sie wird nach verändertem Rezept auf Zypern hergestellt; für den ostasiatischen Markt wird sie in Indien produziert. Ob sie noch in Thailand erhältlich ist, weiß ich nicht.

    Es erwies sich als schwierig, „lifebuoy“ auf Thai zu transkribieren, man schrieb zunächst -wie hier in der Reklame-ไลฟบอยย์. Ein Problrem ist, dass die Thaisprache kein „f“ am Ende einer Silbe kennt. Und „buoy“ ist auch nicht exakt zu transkribieren.

    Die Seite war in Siam/Thailand äußerst billig, sie kostete nur 2-3 Baht. Daher galt sie als Sinnbild für etwas, was nichts wert ist.

    Damals benutzten die Thais „lifebuoy“ in einer Redensart, man sagte z.B. พูดไปก์ไลฟ์บอย (Ausprache etwa: puutbpai go laiboy) = darüber reden hat keinen Wert, oder ทำไปก์ไลฟ์บอย (etwa: thammbpai go laiboy) = das zu tun hat keinen Zweck, ist sinnlos. .

    Heute sind diese Redewendungen kaum noch in Gebrauch. Als kürzlich Herr Prayuth einmal sagte „จะเป็นอื่นไปไม่ใด้ อยู่ไปก์ไลฟ์บอย” = anders kann es nicht sein – zu sein (das Leben) hätte keinen Wert, da haben ihn die jüngeren Journalisten gar nicht verstanden!

    Dem, der hier Thai lesen kann und genau hingeschaut hat, hat vielleicht bemerkt, dass „lifebuoy“ in der Reklame ein wenig anders geschrieben ist als in den Redensarten, aus ไลฟบอยย์ wurde ไลฟ์บอย

    Erwin
    Anhang Anhang Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	lifebuoy Reklame.jpg‎ 
Hits:	5 
Größe:	52,6 KB 
ID:	12721  


    1 Not allowed! Not allowed!

  3. #33
    Mitglied Avatar von Erwin
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    632
    Thumbs Up/Down
    Received: 483/1
    Given: 54/0
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: alte Reklame in Thailand

    Veranlasst durch eine Bemerkung von Mr. Mo, der den TIP erwähnte, habe ich -zum ersten Mal-überhaupt dort reingeschaut und finde zu meinem Erstaunen einen ganz ähnlichen Thread über alte Reklame in Thailand, gestaltet von schiene. Ich dachte schon, da macht es ja keinen Sinn, hier etwas Paralleles zu schreiben. Aber dann habe ich gesehen, dass seit gestern mein letzter kleiner Betrag 61mal aufgerufen wurde. Und überhaupt gibt es in diesem Thread bei 33 Beiträgen 3462 Aufrufe, also wurde jede Antwort über 100mal aufgerufen. Das hat mir Mut gemacht, hier weiter fortzufahren…

    Die hier gezeigte Anzeige wirbt für Anchor-Beer (Anker-Bier). Den Namen hat man nicht ins Thailändische transkribiert, sondern einfach übersetzt: เบียร์ตราสมอ (Aussprache etwa: bi-e tdra samo(r) = Bier der Marke Anker.

    Anchor Beer gibt es seit 1886, es wurde von zwei Deutschen, Ernst E. Baruch und Otto Schinkel, erfunden, die 1896 eine Brauerei in San Francisco eröffneten.

    Der beim Brauen nötige Fermentationsprozess wurde bei höheren Temperaturen als üblich durchgeführt, das warme Getränk zur Abkühlung in Bottiche geschüttet. In der kühlen Luft stieg dann viel Dampf auf, der sogar von außerhalb der Firma regelmäßig zu sehen war. Daher nannte man das Bier Anchor Steam Beer (steam heißt Dampf).

    Später wurde das Anchor Steam Beer in viele Länder exportiert, so auch nach Thailand, wo es in den 50er Jahren populär war.

    Die Reklame sagt im oberen Teil: „Heutzutage liebt es jedermann, nur dieses Bier zu trinken, weil es gut schmeckt und preiswert ist.“

    Ganz unten steht, das Bier werde (in Thailand ausschließlich) durch ein Geschäft namens „ห้าง ฮัมบูร์ก-สยาม“ vertrieben, d.h. durch die „Firma Hamburg-Siam“. Dies war ein deutsches Unternehmen in Bangkok.

    Aus dem Text geht weiter hervor, dass das Bier in einer Brauerei in Singapur gebraut wurde!

    Durch die Abbildungen eines Männer- und eines Frauenkopfes will man ausdrücken, dass das Bier für beide Geschlechter geeignet sei.

    1965 stand die Brauerei vor dem Bankrott, daher wurde sie von einem gewissen Frederick Louis Maytag aufgekauft. 2010 wurde die Firma von einer anderen Gruppe übernommen.

    Ob Anchor Beer noch in Thailand vertrieben, weiß ich nicht. Es soll aber augenblicklich noch in Kambodscha hergestellt werden., lese ich.

    Erwin
    ÃÙ» ÃÙ»  

    1 Not allowed! Not allowed!

  4. #34
    Mitglied Avatar von Erwin
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    632
    Thumbs Up/Down
    Received: 483/1
    Given: 54/0
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: alte Reklame in Thailand

    Heute fand ich im Internet eine Anzeige von „Bireley’s“, die mir sprachlich etwas zu schaffen machte.
    Da stehen nur wenige Worte, nämlich ดื่ม…Bireley’s เผื่อ สุขภาพ และ พลานามัย (Aussprache etwa „döhm Bireley’s phöa sukhaphap lä phlahnahmai).
    Das letzte Wort kannte ich überhaupt nicht, und zu meinem Erstaunen fand ich es in keinem meiner Wörterbücher. Zu meiner nicht geringen Überraschung aber kannte der Google-Übersetzer den Ausdruck: Als ich „สุขภาพ และ พลานามั“ eingab, erschien „health and wellness“. Und als ich meine Frau nach dem Unterschied zwischen den beiden Begriffen fragte, meinte Sie „körperliche und seelische Verfassung“ bzw. Körper und Psyche oder Körper und Geist.

    Somit heißt der Anzeigentext „Trink Bireley’s für deine körperliche und seelische Gesundheit.“

    Zur Behauptung, „Bireley’s“ sei gut für Körper und Seele passt auch die Darstellung des Sportlers, der mit Leichtigkeit ein schweres Gewicht hochhebt.

    Die modernen Anzeigen sind natürlich ganz anders gestaltet, wie das beigefügte Bild beweist.

    Das Wort „Bireley“ ist ein englischer Familienname, aber der Ursprung liegt in einem deutschen Familiennamen: Beyerle. In den USA wurde der Name amerikanisiert zu Byerly.

    Die Firma „Asahi Soft Drinks Co., Ltd.“, eine Tochterfirma von „Asahi Breweries“ kaufte „Bireley’s“ auf. Der Verkauf von „Bireley Orange“ begann in Asien, wenn ich das richtig verstehe, zuerst in Dosen, später in Flaschen.

    Für mich ist noch interessant, dass man auf der alten Anzeige den Schriftzug „Bireley’s“, also das Logo der Firma, nicht ins Thailändische transkribiert hat. Auf modernen Anzeigen jedoch wurde aus „Bireley’s“ ไบเล, Aussprache ungefงhr „bai-leh“.

    Übrigens kann mann bei ebay alte Flaschen von Bireley's als Sammler jeweils für 5-10 US$ kaufen.

    Erwin
    Anhang Anhang Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bireleys.jpg‎ 
Hits:	4 
Größe:	42,0 KB 
ID:	12723  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Birley neu.jpg‎ 
Hits:	10 
Größe:	71,8 KB 
ID:	12724  


    2 Not allowed! Not allowed!

  5. #35
    Da Österreicher Avatar von wein4tler
    Registriert seit
    10.09.2009
    Ort
    Wo der Grüne Vetliner wächst, zeitweise Khon Kaen
    Beiträge
    4.047
    Thumbs Up/Down
    Received: 328/1
    Given: 386/0
    Renommee-Modifikator
    18

    AW: alte Reklame in Thailand

    Name:  thai0711002.jpg
Hits: 39
Größe:  135,4 KB

    Umschlag eines alten Schulheftes aus den 1940ern.

    Name:  thai0711065.jpg
Hits: 38
Größe:  106,3 KB

    Werbung für Whisky.

    Vielleicht kann uns Erwin den Text übersetzen. Danke!

    0 Not allowed! Not allowed!

  6. #36
    Mitglied Avatar von Erwin
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    632
    Thumbs Up/Down
    Received: 483/1
    Given: 54/0
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: alte Reklame in Thailand

    Klar kann ich das…ist mir ein Vergnügen:

    Der Thaitext des oberen Bildes lautet:

    จงร่วมใจร่วมแรงแข็งขยัน
    จงร่วมกันสร้างไทยไห้มั่นคง


    Das ist ein Aufruf an alle Thais, eine Art nationale Propaganda. Der Text bedeutet: „Vereinigt Eure Herzen, seid stark und fleißig! Tut Euch zusammen und baut ein stabiles Thailand!"

    Dazu passen die 4 Symbole am oberen Rand: Thailand, Buddha, die Krone, das Symbol der Verfassung.

    Das 2. Bild zeigt eine Reklame für Whisky, genauer für Mekong-Whisky. Der Text oben lautet: „Trinke Mekong, den Spitzenalkohol von Thailand“. Und unten: "Wenn Du (ihn) trinkst, mögest Du glücklich sein. Man muss (oder Du musst) Spitzenalkohol trinken".

    Erwin

    1 Not allowed! Not allowed!

  7. #37
    Mitglied Avatar von Erwin
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    632
    Thumbs Up/Down
    Received: 483/1
    Given: 54/0
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: alte Reklame in Thailand

    Habe noch etwas Zeit, bevor das Taxi kommt…:

    Diese Anzeige stammt von 1939. Sie zeigt, dass man schon damals „blood purifier“, also Blutreiniger verwendete, die heute besonders in den USA zur Blutentgiftung („detox“) benutzt werden.
    Das hier angepriesene Mittel „ตราสตรีพม่า“ (Aussprache ungefähr „dtrah sadtrieh phamah“) wörtlich = „Marke burmesisches Mädchen“ verspricht, dass durch dieses Mittel die Blutbildung angeregt (das Blut vermehrt) werde, und dass die Haut schön wird.

    Schon aus dem Namen ist ersichtlich, dass das Mittel ursprünglich aus Burma stammte. Es war überall in Thailand erhältlich und wurde durch eine „Firma Thai-Burma Ltd.“ vertrieben. Unter dem Bild der Frau mit Hut gibt es auch einen kurzen Text in burmesischer Schrift.

    Unglaublich billig war das Zeug: gerade mal 10 Satang kostete eine Packung!!!

    Erwin
    ÃÙ» ÃÙ»  

    1 Not allowed! Not allowed!

  8. #38
    Mitglied Avatar von Erwin
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    632
    Thumbs Up/Down
    Received: 483/1
    Given: 54/0
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: alte Reklame in Thailand

    Ich fand jetzt eine Anzeige aus de späten 60er Jahren: RC oder Royal Crown Cola.
    Die Marke heißt auf Thai อาร์ ซี , etwa „aah ssieh“ gesprochen, was dem Englischen RC entspricht.

    Die oberste Zeile sagt „Miss Universe bittet um Unterstützung“ (für die Marke).

    Darunter steht sinngemäß: Ein Schluck! Sie werden es mögen! Große Flasche! Nur 1 Baht! Ist schon auf dem Markt.

    Die Dame rechts ist Miss Universe 1966, Margareta Arvidson, eine 1947 geborene schwedische Schauspielerin. Sie wurde mit 18 Jahren Miss Universe.

    Royal Crown Cola wurde 1906 von einem amerikanischen Apotheker Claude A. Hatcher entwickelt und fand sehr schnell Verbreitung in den USA und bald auch in anderen Ländern. Royal Crown Cola kann man noch heute kaufen.
    Erwin
    ÃÙ» ÃÙ»  

    2 Not allowed! Not allowed!
    Geändert von Erwin (26.05.2019 um 10:02 Uhr)

  9. #39
    Mitglied Avatar von TeigerWutz
    Registriert seit
    18.06.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.130
    Thumbs Up/Down
    Received: 63/0
    Given: 28/1
    Renommee-Modifikator
    13

    AW: alte Reklame in Thailand

    Zitat Zitat von Erwin
    Royal Crown Cola kann man noch heute kaufen.
    Wird aber nicht in allen Gegenden Bangkoks ausgeliefert!
    Welches Verteilersystem die "bottler" dort haben, war mir immer mir schleierhaft.

    Die Fa. ist auf der Ngamwongwan, kurz vor der Grenze Bangkok-Nonthaburi.
    https://goo.gl/maps/tmG1DqpvFP4EL3i77

    LG TW

    0 Not allowed! Not allowed!
    .


Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. alte Filmplakate aus Thailand
    Von schiene im Forum Musik, Film und Literatur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 30.07.2016, 13:05
  2. alte und neue Streichholzschachteln aus Siam/Thailand
    Von schiene im Forum Sitten und Bräuche im alten/ heutigen Thailand
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.07.2016, 22:27
  3. Alte Fotos und Postkarten aus Thailand
    Von schiene im Forum Sitten und Bräuche im alten/ heutigen Thailand
    Antworten: 2142
    Letzter Beitrag: 14.07.2016, 16:19
  4. Artikel: AW: Alte Fotos und Postkarten aus Thailand
    Von schiene im Forum Sitten und Bräuche im alten/ heutigen Thailand
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 00:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •