Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 33 von 33

Thema: alte Reklame in Thailand

  1. #31
    Mitglied Avatar von TeigerWutz
    Registriert seit
    18.06.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.119
    Thumbs Up/Down
    Received: 56/0
    Given: 24/1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: alte Reklame in Thailand

    Zitat Zitat von wein4tler Beitrag anzeigen
    Ovomaltine ist nicht gleich Ovomaltine
    Ja, da gab es auch mal eine etwas (viel) teurere Variante mit Malz, welche "Swiss Formula" genannt wurde.
    Gibt's jetzt als "Ovaltine Swiss" (Import) im Kilobeutel.

    LG TW

    PS: Für unsere Chinesen im Forum
    Dort heisst's "Ovaltine European Formula"

    2 Not allowed! Not allowed!
    .


  2. #32
    Mitglied Avatar von Erwin
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    606
    Thumbs Up/Down
    Received: 433/1
    Given: 54/0
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: alte Reklame in Thailand

    Von Valkenburg zurück, finde ich etwas Zeit, diesen Thread fortzusetzen:

    Im Internet fand ich die unten abgebildete alte Werbung. Sie meint „Lifebuoy“, eine 1895 in England erfundene Seife auf Karbolbasis (Karbol wurde aus Kohlenteer gewonnen). Lifebuoy ist ein englisches Wort und bedeutet eigentlich „Rettungsring".

    Es war eine von Unilever hergestellte Seife, die überhaupt nicht gut duftete, sondern eben nach Karbol roch. 1923 bis etwa 1950 war diese Seife in den USA z.B. besonders beliebt, dann kamen die parfümierten Seifen auf und „Lifebuoy“ verschwand. In Europa gibt es sie noch, sie wird nach verändertem Rezept auf Zypern hergestellt; für den ostasiatischen Markt wird sie in Indien produziert. Ob sie noch in Thailand erhältlich ist, weiß ich nicht.

    Es erwies sich als schwierig, „lifebuoy“ auf Thai zu transkribieren, man schrieb zunächst -wie hier in der Reklame-ไลฟบอยย์. Ein Problrem ist, dass die Thaisprache kein „f“ am Ende einer Silbe kennt. Und „buoy“ ist auch nicht exakt zu transkribieren.

    Die Seite war in Siam/Thailand äußerst billig, sie kostete nur 2-3 Baht. Daher galt sie als Sinnbild für etwas, was nichts wert ist.

    Damals benutzten die Thais „lifebuoy“ in einer Redensart, man sagte z.B. พูดไปก์ไลฟ์บอย (Ausprache etwa: puutbpai go laiboy) = darüber reden hat keinen Wert, oder ทำไปก์ไลฟ์บอย (etwa: thammbpai go laiboy) = das zu tun hat keinen Zweck, ist sinnlos. .

    Heute sind diese Redewendungen kaum noch in Gebrauch. Als kürzlich Herr Prayuth einmal sagte „จะเป็นอื่นไปไม่ใด้ อยู่ไปก์ไลฟ์บอย” = anders kann es nicht sein – zu sein (das Leben) hätte keinen Wert, da haben ihn die jüngeren Journalisten gar nicht verstanden!

    Dem, der hier Thai lesen kann und genau hingeschaut hat, hat vielleicht bemerkt, dass „lifebuoy“ in der Reklame ein wenig anders geschrieben ist als in den Redensarten, aus ไลฟบอยย์ wurde ไลฟ์บอย

    Erwin
    Anhang Anhang Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	lifebuoy Reklame.jpg‎ 
Hits:	0 
Größe:	52,6 KB 
ID:	12721  


    1 Not allowed! Not allowed!

  3. #33
    Mitglied Avatar von Erwin
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    606
    Thumbs Up/Down
    Received: 433/1
    Given: 54/0
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: alte Reklame in Thailand

    Veranlasst durch eine Bemerkung von Mr. Mo, der den TIP erwähnte, habe ich -zum ersten Mal-überhaupt dort reingeschaut und finde zu meinem Erstaunen einen ganz ähnlichen Thread über alte Reklame in Thailand, gestaltet von schiene. Ich dachte schon, da macht es ja keinen Sinn, hier etwas Paralleles zu schreiben. Aber dann habe ich gesehen, dass seit gestern mein letzter kleiner Betrag 61mal aufgerufen wurde. Und überhaupt gibt es in diesem Thread bei 33 Beiträgen 3462 Aufrufe, also wurde jede Antwort über 100mal aufgerufen. Das hat mir Mut gemacht, hier weiter fortzufahren…

    Die hier gezeigte Anzeige wirbt für Anchor-Beer (Anker-Bier). Den Namen hat man nicht ins Thailändische transkribiert, sondern einfach übersetzt: เบียร์ตราสมอ (Aussprache etwa: bi-e tdra samo(r) = Bier der Marke Anker.

    Anchor Beer gibt es seit 1886, es wurde von zwei Deutschen, Ernst E. Baruch und Otto Schinkel, erfunden, die 1896 eine Brauerei in San Francisco eröffneten.

    Der beim Brauen nötige Fermentationsprozess wurde bei höheren Temperaturen als üblich durchgeführt, das warme Getränk zur Abkühlung in Bottiche geschüttet. In der kühlen Luft stieg dann viel Dampf auf, der sogar von außerhalb der Firma regelmäßig zu sehen war. Daher nannte man das Bier Anchor Steam Beer (steam heißt Dampf).

    Später wurde das Anchor Steam Beer in viele Länder exportiert, so auch nach Thailand, wo es in den 50er Jahren populär war.

    Die Reklame sagt im oberen Teil: „Heutzutage liebt es jedermann, nur dieses Bier zu trinken, weil es gut schmeckt und preiswert ist.“

    Ganz unten steht, das Bier werde (in Thailand ausschließlich) durch ein Geschäft namens „ห้าง ฮัมบูร์ก-สยาม“ vertrieben, d.h. durch die „Firma Hamburg-Siam“. Dies war ein deutsches Unternehmen in Bangkok.

    Aus dem Text geht weiter hervor, dass das Bier in einer Brauerei in Singapur gebraut wurde!

    Durch die Abbildungen eines Männer- und eines Frauenkopfes will man ausdrücken, dass das Bier für beide Geschlechter geeignet sei.

    1965 stand die Brauerei vor dem Bankrott, daher wurde sie von einem gewissen Frederick Louis Maytag aufgekauft. 2010 wurde die Firma von einer anderen Gruppe übernommen.

    Ob Anchor Beer noch in Thailand vertrieben, weiß ich nicht. Es soll aber augenblicklich noch in Kambodscha hergestellt werden., lese ich.

    Erwin
    ÃÙ» ÃÙ»  

    0 Not allowed! Not allowed!

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. alte Filmplakate aus Thailand
    Von schiene im Forum Musik, Film und Literatur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 30.07.2016, 13:05
  2. alte und neue Streichholzschachteln aus Siam/Thailand
    Von schiene im Forum Sitten und Bräuche im alten/ heutigen Thailand
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.07.2016, 22:27
  3. Alte Fotos und Postkarten aus Thailand
    Von schiene im Forum Sitten und Bräuche im alten/ heutigen Thailand
    Antworten: 2142
    Letzter Beitrag: 14.07.2016, 16:19
  4. Artikel: AW: Alte Fotos und Postkarten aus Thailand
    Von schiene im Forum Sitten und Bräuche im alten/ heutigen Thailand
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 00:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •