Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: "Lehrer" im Thai

  1. #1
    Mitglied Avatar von Erwin
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    428
    Thumbs Up/Down
    Received: 75/1
    Given: 1/0
    Renommee-Modifikator
    2

    "Lehrer" im Thai

    Uns genau gegenüber wohnt eine junge Dame, die seit einiger Zeit Thai lernt. Klar, dass sie gern mit meiner Frau spricht, um ihr Thai zu üben. Aber auch an mich hat sie manchmal Fragen… Heute ging es um das Wort (oder besser die Wörter) für „Lehrer“. Vielleicht interessiert das ja auch jemanden hier? Wenn nicht, dann einfach nicht weiterlesen...

    Es gibt im Wesentlichen 2 Wörter für Lehrer im Thai: ครู (etwa „Kruh“) und อาจารย์ (etwa: Aajaฟn).

    Das Wort ครู stammt aus dem Sanskrit, dort heißt „guru“ (गुरु) verehrenswürdig, respektabel“. Auch unser Wort „Guru“ stammt daher. Bei uns ist Guru entweder jemand, der durch religiöse Aussagen Anhänger um sich sammelt, oder ein Fachmann, der über besondere Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt.

    Das Thaiwort „kruh“ für Lehrer gibt es auch im Kambodschanischen: គ្រូ was „krou“ ausgesprochen wird.

    Auch das Wort „อาจารย์“ („Aajaan“) stammt aus dem Sanskrit. Die Sanskritform heißt ācārya (आचार्य). Daraus hat sich in der mittelindischen Palisprache ācāriya entwickelt. In buddhistischen Palitexten ist ein ācāriya ein spiritueller Lehrer.

    „kru“ und „aajaan“ können zwar beide mit „Lehrer“ übersetzt werden, doch sind es keine Synonyme, sondern zeigen einen ganz unterschiedlichen Gebrauch. Ein „kruu“ ist ein einfacher Lehrer, z.B. an einer Grundschule. Ein „aajaan“ ist ein höherer (und mehr geachteter) Lehrer, z.B. an der Highschool oder an der Uni.

    Erwin

    0 Not allowed! Not allowed!

  2. #2
    Mitglied Avatar von frank_rt
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    banglamung
    Beiträge
    539
    Thumbs Up/Down
    Received: 7/4
    Given: 16/2
    Renommee-Modifikator
    6

    AW: "Lehrer" im Thai


    Ich habe gerade einmal die Thai und die Sanskrit schrift mir angeschaut. Ich wollte einfach nur einmal die schriften betrachten. Beide Schriften finde ich Optisch schön.
    Die Indische schrift sieht für mich komplizierte und poetischer aus als die Thai schrift. Das Wort Guru, hätte es ja auch bei dir kopieren können ist einfach toll. Oder wenn ich vergleiche ghma und ghya so kleine feine unterschiede, oder cma und cya. Schade das es dafür keine Kalligraphien gibt.



    0 Not allowed! Not allowed!
    veni, vidi, verti

  3. #3
    Mitglied Avatar von frank_rt
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    banglamung
    Beiträge
    539
    Thumbs Up/Down
    Received: 7/4
    Given: 16/2
    Renommee-Modifikator
    6

    AW: "Lehrer" im Thai


    Schade bearbeiten geht irgendwie nicht.
    Und dann dazu die Lateinische Schriftzeichen im Vergleich sehe, krasses Gegenteil



    0 Not allowed! Not allowed!
    veni, vidi, verti

  4. #4
    Mitglied Avatar von Erwin
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    428
    Thumbs Up/Down
    Received: 75/1
    Given: 1/0
    Renommee-Modifikator
    2

    AW: "Lehrer" im Thai

    Ja, ich finde die Schrift, in der Sanskrit heute geschrieben wird, auch sehr schön. Aber Sanskrit ist nur eine altindische Sprache, die Schrift, die heute dafür verwendet wird, heißt Devanagari. Diese Schrift verwendet man auch für andere Sprachen, z.B. für Hindi und Nepali.Sie hat 46 Buchstaben, nämlich 33 Konsonanten und 13 Vokale. Sie wirkt irgendwie zierlich und ist gekennzeichnet durch den so genannten Kopfstrich, an dem die Buchstaben zu hängen scheinen.

    Erwin

    0 Not allowed! Not allowed!

  5. #5
    Mitglied Avatar von frank_rt
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    banglamung
    Beiträge
    539
    Thumbs Up/Down
    Received: 7/4
    Given: 16/2
    Renommee-Modifikator
    6

    AW: "Lehrer" im Thai


    Die Brahmi Schrift dürfte aber die Mutter der Devangari Schrift sein. Devanagari ist eine indische Schrift, die zur Schreibung von Sanskrit, Prakrit und einigen modernen indischen Sprachen wie Hindi und Marathi verwendet wird. Die Wurzeln der schrift reicht aber weit zurück. Und die Devangari Schrift ist erst seit dem 11 Jahrhundert die Schrift welche in Indien am verbreitesten ist. In Indien uns anderen Südasiatischen Ländern werde aber auch andere oder ähnliche schriften verwendet.
    frank


    0 Not allowed! Not allowed!
    veni, vidi, verti

Ähnliche Themen

  1. "dtai kaag" und "dtai Thai"
    Von Erwin im Forum Sitten und Bräuche im alten/ heutigen Thailand
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.10.2017, 12:37
  2. "Thai-ASEAN-News Network" (TAN) offiziell gestartet
    Von Robert im Forum TV Tips zu Thailand
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 13:55
  3. "Fürst" im Thai und was daraus geworden ist...
    Von Joseph im Forum Betrachtungen zur Thaisprache
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 09:07
  4. "Geschenk" auf Thai und was dahinter steckt
    Von Joseph im Forum Betrachtungen zur Thaisprache
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 04:18

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •